Marokkanisches Fladenbrot

Es gibt in jedem Land Beilagen und Zutaten, die kaum wegzudenken sind. So ist es auch in Marokko!

Batbout, Matlou oder marokkanisches Pfannenbrot… es gibt diese und noch viele andere Namen für diese köstliche Beilage.

Fladen_fertig

Ich habe mir einige Rezepte angesehen und so manches ausprobiert und dann war es so weit! Mein marokkanisches Fladenbrot war fertig – und gelungen!

Das einzig Unangenehme ist die Haltbarkeit. Es schmeckt am ersten Tag hervorragend, doch am nächsten Tag ist es bereits zäh. Aber wenn ihr es in einen Toaster oder in einen Ofen gebt, dann wird es wieder knusprig.

Kleiner Tipp: ich befeuchte es vorher noch mit etwas Wasser.

Im folgenden Abschnitt findet ihr, wie ich das Fladenbrot gemacht habe.

Flade_fertig_2

Viel Freude mit diesem Brot – und keine Sorge, ein geeignetes Hauptgericht folgt demnächst!

Euer Wolfgang

Marokkanisches Fladenbrot – das Rezept

Vorbereitungszeit: ca. 45 Minuten inklusive Ruhephase

Backzeit: ca. 25 Minuten

Gesamtzeit: etwas mehr als eine Stunde

Menge: für 4 große Fladenbrote

 

Zutaten:

  • 500 g (+2 EL) glattes Weizenmehl (W700)
  • 250 g Weizengries
  • 20 g Hefe
  • 1 TL Meersalz
  • 1 TL Kristallzucker
  • 0,5 l lauwarmes Wasser
  • Olivenöl

 

Zubereitung:

  1. Mehl in eine Rührschüssel sieben.
  2. Gries beimengen und mit den Fingern mischen.
  3. In der Mitte eine Mulde machen und Hefe hineinbröseln.
  4. Zucker und Salz rund um die Mulde verstreuen.
  5. Lauwarmes Wasser in die Mulde gießen und kurz stehen lassen.
  6. Mit Knetstäben 10 Minuten auf mittlerer Stufe kneten. Da der Teig recht klebrig ist, gebe ich beim Kneten noch 2 EL Mehl dazu – so löst sich der Teig von der Schüsselwand.
  7. Abgedeckt 30 Minuten an einem warmen Ort rasten lassen.
  8. Etwas Gries auf der Arbeitsfläche verstreuen und den Teig mit den Händen fertigkneten.
  9. In vier Teile teilen und Fladen formen und mit einer Gabel beidseits mehrfach Löcher stechen. So kann man auch schöne Muster kreieren!
  10. Fladen kurz rasten lassen und inzwischen einen Plattengrill mit etwas Olivenöl bestreichen und auf mittlere Stufe erhitzen. Alternativ kann man das Brot auch im Backrohr mit Heißluft bei ca. 200 Grad backen – da wird es aber etwas trockener.
  11. Die Fladen auf jeder Seite ca. 10 Minuten backen. Eventuell am Ende den Plattengrill auch zusammenklappen.
  12. Das Brot ist fertig, wenn es beim Klopfen hohl klingt.
  13. Auf einem Gitterrost auskühlen lassen.

 

Bildanleitung:

  1. Mehl und Gries mischen und eine Mulde machen. Hefe hineinbröseln. Zucker und Salz rund um die Mulde verstreuen.
    Teig_1
  2. Lauwarmes Wasser in die Mulde gießen und kurz stehen lassen. Kneten.
    Teig_2
  3. Abgedeckt 30 Minuten an einem warmen Ort rasten lassen, mit den Händen fertigkneten. In vier Teile teilen und Fladen formen.
    Teig_4
  4. Mit einer Gabel Löcher stechen.
    Teig_6
  5. Fladen kurz rasten lassen und Plattengrill mit etwas Olivenöl bestreichen.
    Griller
  6. Die Fladen auf jeder Seite ca. 10 Minuten backen. Eventuell am Ende den Plattengrill auch zusammenklappen.
    Fladen_2
  7. Das Brot ist fertig, wenn es beim Klopfen hohl klingt.
    Fladen_fertig
  8. Auf einem Gitterrost auskühlen lassen und servieren.
    Flade_fertig

 

 

 

 

 

Advertisements

6 Gedanken zu “Marokkanisches Fladenbrot

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s