Devilled Prawns and Chicken

Auf der Reise durch Sri Lanka habe ich in Speisekarten immer wieder von „devilled chicken“, „devilled prawns“ und anderen „devilled“-Gerichte gelesen. Da einige Köstlichkeiten in Sri Lanka extrem scharf waren, hat mir zu Beginn der Mut gefehlt diese teuflischen Mahlzeiten zu bestellen.

Aber als wir einen Bekannten unseres Guides in seinem Lokal besuchten, war es soweit… und das war gut so! Badumas Cousin – seinen echten Namen haben wir nie erfahren – kochte für uns eine europäische Version. Weniger scharf und trotzdem sehr super gut!

Beim Private Cooking „Sri Lanka“ haben wir „devilled chicken“ und „devilled prawns“ kombiniert und das folgende Rezept entwickelt.

Devilled.jpg

Vorbereitungszeit: 15 Minuten

Kochzeit: ca. 20 Minuten

Gesamtzeit: ca. 35 Minuten

Menge: für 4 Personen

Beilage: Reis

 

Tipp: Wer es wirklich „devilled“ mag, muss nur rote oder grüne Chilis mitkochen.

 

Zutaten:

  • 3-4 EL Olivenöl
  • 500 g black Tiger Prawns
  • 250 g Hühnerfleisch
  • 3 Tomaten
  • 1 grüner Paprika
  • 1 roter Paprika
  • ½ l Passierte Tomaten
  • 3 Lorbeerblätter
  • 1 TL Chilipulver
  • 3-4 cm langes Galgantstück oder 1 2 TL Ingwerpaste
  • 4 Knoblauchzehen
  • 3 Karotten
  • 1 große rote Zwiebel
  • etwas Weißweinessig
  • 1 TL Kurkuma
  • ½ TL Pfeffer
  • 1 TL Meersalz
  • evtl. 1 TL Suppenwürze
  • evtl. Koriander (frisch oder als Paste)

 

Zubereitung:

  1. Tomaten mit kochendem Wasser übergießen und häuten.
  2. Karotten, Paprika, Tomaten und Zwiebel grob schneiden.
  3. Galgant und Knoblauch fein schneiden.
  4. Garnelen am Rücken einschneiden.
  5. Hühnerfleisch in mundgerechte Stücke schneiden.
  6. Öl im Wok erhitzen.
  7. Hühnerfleisch und Garnelen scharf anbraten und wieder aus dem Wok nehmen.
  8. Evtl. noch etwas Öl in den Wok geben.
  9. Galgant bzw. Ingwer und Knoblauch anrösten.
  10. Mit etwas Essig ablöschen.
  11. Tomaten, Karotten, Zwiebeln und Lorbeerblätter dazu geben.
  12. Paprika beimengen.
  13. Chilipulver und Kurkuma dazu geben.
  14. Wer mag kann nun den Koriander mitkochen (ich lasse ihn immer weg)
  15. Alles gut durchmischen und Tomatensauce dazugeben.
  16. Wenn die Karotten weich werden, die Garnelen und das Hühnerfleisch wieder mitkochen.
  17. Mit Salz, Pfeffer und evtl. Suppenwürze abschmecken.
  18. Mit Reis servieren.

Devilled_Pfanne

Ich wünsche gutes Gelingen und viel Freude mit diesem Rezept!

Euer Wolfgang

Advertisements

2 Gedanken zu “Devilled Prawns and Chicken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s