Rosmarinsteak

Die Steaks der Amerikaner sind wohl kaum zu übertreffen– außer man versetzt ihnen einen mediterranen Beigeschmack. Es gibt einige Kräuter, die uns sofort an wunderbare Urlaube in der Sonne und am Meer erinnern – eines davon ist mit Sicherheit Rosmarin.

Steak

Aus dem Lateinischen abgeleitet, bedeutet Rosmarin so viel wie „Tau des Meeres“ (ros marinus), da sich in den italienischen Strandregionen oft der Morgentau an dieser Pflanze sammelte.

Unsere griechischen Freunde haben uns erzählt, dass dieses Kraut nicht nur gut schmeckt, sondern auch heilende und spirituelle Bedeutung hat.

Bei uns daheim hat der Geruch von Rosmarin nur eine wesentliche Auswirkung – meine Familie wird hungrig, sehr hungrig! Und wenn meine beiden hungrig werden, hilft oft nur Fleisch. Möglichst medium mit einem Hauch Natursaft – die Beilagen werden bei diesem Essen klar zur Nebensache!
Ich koche dann meist diese wunderbare Rosmarinsteak-Eigenkreation, um meine hungrigen Raubtiere zu bändigen.

Vorbereitungszeit: 20 Minuten

Kochzeit: 5-10 Minuten

Gesamtzeit: 25-30 Minuten

Menge: für 4 Personen

Beilage: Speckfisolen, Erdäpfel oder Pommes frites, Maiskolben, etc.

Tipp: Die Steaks können, einzeln in Alufolie verpackt, auch im ca. 70° warmen Backrohr rasten und so warmgehalten werden. Vorsicht beim Öffnen der Folie, der Saft sollte unbedingt verwendet werden!

Zutaten:

  • 4x250g Rinderhüftsteak (Hüferlsteak), ca. 3cm dick
  • Etwas Olivenöl
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Knoblauchflocken aus der Mühle
  • 10-15 frische Rosmarinzweige
  • Flor de Sal
  • 1/4l Wasser
  • 2 EL kalte Butter

Zubereitung:

  1. Fleisch beidseits mit Flor de Sal einreiben
  2. Knoblauchflocken darüber reiben
  3. Etwas Olivenöl auf das Fleisch geben
  4. Rosmarinzweige auf das Fleisch legen und 15 Minuten rasten lassen
  5. Pfanne mit sehr wenig Olivenöl stark erhitzen
  6. Fleisch und Rosmarinzweige anbraten und je nach Garungswunsch 3-5 Minuten beidseits braten
  7. Rosmarin entfernen
  8. Fleisch herausheben und die heiße Pfanne mit Wasser ablöschen
  9. Saft aufkochen lassen, Hitze reduzieren und den Saft mit Butter montieren
  10. Fleisch wieder in den Saft legen und frische Rosmarinzweige dazu geben
  11. Pfanne mit einem Deckel zudecken und 10-15 Minuten rasten lassen
  12. Mit etwas frischem Pfeffer würzen
  13. Mit Beilagen servieren und genießen

Viel Vergnügen mit diesem italo-amerikanischen Urlaubsgruß!

Rezept als Download: Rosmarinsteak

Advertisements

5 Gedanken zu “Rosmarinsteak

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s