Salz-, Sesam- und Käsestangerln

Unser Brot und Gebäck, das vermissen wir im Urlaub angeblich am meisten. Eigentlich ist das aber nicht nötig, wenn man weiß, wie diese Köstlichkeiten hergestellt werden… Meine burgenländische Verwandtschaft hat mir vor Jahren ein Rezept vermacht – das habe ich noch etwas verfeinert und schon entstand diese wunderbare Anleitung.

Salzstangerln_1

Aus wenigen Zutaten zaubere ich Sesam-, Käse und klassische Salzstangerln – und wenn ihr Lust habt, dann könnt ihr das auch. Die Schritt-für-Schritt-Anleitung findet ihr am Ende dieses Rezeptes.

Vorbereitungszeit: 2 Stunden

Backzeit: ca. 15 Minuten pro Backblech

Gesamtzeit: mind. 2 Stunden

Menge: für 6×8 Salzstangerln

Tipp: Ich friere einen Teil der Stangerln auch immer gleich nach dem Auskühlen ein. Bei 100° im Backrohr lassen sie sich hervorragend auftauen. Ach ja, mit Knoblauch und Speck können ebenso wunderbare Kreationen gemacht werden! Ebenso kann der Teig roh eingefroren werden und später z.B. zu Knoblauchstangerln verarbeitet werden.
Zutaten:

  • 6cl warmes Wasser
  • 700g glattes Mehl
  • 300g griffiges Mehl
  • 1 EL Salz
  • 1 TL Zucker
  • 150g Butter
  • 1 Becher Rahm
  • 200-250 ml Milch
  • 1 Würfel Germ
  • Öl
  • Grobes Salz und Kümmel zum Bestreuen
  • Ei zum Bestreichen
  • Einige Scheiben Gouda-Käse
  • Sesamkörner zum Bestreuen

Zubereitung: 

  1. Germ und Zucker in etwas warmen Wasser auflösen
  2. 250g glattes Mehl und 200ml Milch beimengen
  3. Diesen Vorteig mit einer Gabel gut verrühren
  4. 30 Minuten zugedeckt rasten lassen
  5. In der Zwischenzeit die Butter und das Salz erwärmen, bis die Butter flüssig ist
  6. Restliche Zutaten dem Vorteig beimengen und Teig mit einer Küchenmaschine oder einem Handmixer kneten. Zwischendurch mit den Händen eine Kugel formen und wieder mit der Maschine weiterkneten
  7. Wenn der Teig eine kompakte Masse ist, sofort 6-8 Laibchen formen, zudecken und ca. 1 Stunde gehen lassen
  8. Teig dünn und rund auswalken, mit etwas Öl bepinseln und in 8 „Pizzastücke“ schneiden.
  9. „Pizzastücke“ vom breiten Rand zur Spitze einrollen und den letzten Spitz mit den Fingern gut andrücken und befestigen (sonst rollt sich dieser Teil beim Backen auf!)
  10. Stangerln auf Backpapier legen und mit verquirltem Ei bestreichen
  11. Grobes Salz und Kümmel, Sesam oder Käse darüber streuen
  12. Bei ca. 200° Ober-Unterhitze backen bis die Stangerln Farbe annehmen (ca. 15-18 Minuten)

Fotoanleitung:

Teig kneten, in 6 Teile teilen und rasten lassen.

Sangerln_Anleitung_1

Teig ausrollen

Stangerln_Anleitung_2

In 8 Teile scheiden

Stangerln_Anleitung_3

Stangerln formen (nochmals etwas ausrollen und vom Rand zur Spitze einrollen)

Stangerln_Anleitung_4

Auf ein Backblech legen

Stangerln_Anleitung_5

Und bei 200° Ober-Unterhitze backen.

Stangerln_Anleitung_6

So können wir also Österreich ruhig für längere Zeit verlassen und uns unser Gebäck selber machen. Apropos…wir sollten dann wieder mal die Koffer packen!

Lasst es euch gut schmecken!

Rezept als Download: Salz-, Sesam- und Käsestangerln

Advertisements

6 Gedanken zu “Salz-, Sesam- und Käsestangerln

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s